VC AST

Alcatraz Swimming Team - Freizeitvolleyball

1-Punkt-Geschenk für HDP am 9.4.

Wobei wir eigentlich noch froh sein können, dass es so ausging. Statt 25:20 hätte der 1. Satz durchaus auch anders ausgehen können. Da hatte nicht viel gefehlt. Wir haben wirklich schlecht gespielt und viele Eigenfehler gemacht. Das brachte den Gästen im 2. Satz den nötigen Auftrieb, so dass sie diesen mit 22:25 gewannen. Da es nicht mehr schlimmer werden konnte und wir irgendwas ändern mussten, tauschten wir fast die komplette Mannschaft aus. Glücklicherweise lief es dann etwas besser und wir konnten die Saison doch noch mit einem Matchgewinn mit 25:17 abschließen.
Aufstellung:
.  Martin/Sebastian  Klaus  Jacqueline/Sabine
.  Nicola/Miri  Chris  Olli/Richi
Schiri: Richi/Ingrid
Fankurve: Steffen

Leichtes Spiel gegen HDP am 27.3.

Wie vermutet, hatte uns HDP nicht wirklich etwas entgegenzusetzen. Wir haben uns nicht einlullen lassen und unser Spiel durchgezogen. Beide Sätze gingen mit 25:7 aus.
Aufstellung:
. Olli/Sebastian Eggi Lisa
. Ingrid Chris/Klaus Richi

2:0-Sieg über die Ottantas am 19.3.

Um das Spiel nicht erneut verschieben zu müssen, waren die Ottantas (Lea war auch dabei – wer sie kennt) mit Verstärkung durch die Steinbeißer angereist. Nach dem Spiel wurden in unserer Halle sogar noch Fusionverhandlungen geführt. Jetzt aber zum Spiel.
Den 1. Satz haben wir in alter AST-Manier mal wieder sehr gemütlich angehen lassen. Vor allem die träge Feldabwehr verschaffte den Gästen einen Vorsprung, dem wir bis ca. zur Satzmitte hinterherliefen. Aber dann wurden wir endlich wacher und angriffsstärker und holten uns den Satz mit 25:21.
Der 2. Satz startete zwar mit einer unglaublichen Aufschlagschwäche (4 oder 5 Fehler nacheinander), die Gegner waren aber auch nicht in ihrer besten Form und sorgten ebenfalls ihrerseits für ein paar Fehler. So blieb es eine Weile ziemlich ausgeglichen. In der 2. Hälfte des 2. Satzes konnten wir aber noch zulegen und lieferten ein ordentliches Spiel ab. Die Aufschläge funktionierten wieder, die Abwehr arbeitete effektiv und der Angriff war mit ordentlich Druck. Ergebnis: 25:17.
Aufstellung:
.  Martin  Sebastian  Sabine
.  Ingrid  Eggi  Richi
Schiri: Chris
An den Zahlen: Nicola, Klaus

Unrühmliches 1:2 gegen Big Bang am 24.2.

Den Start haben wir komplett verschlafen. Schnell lagen wir weit zurück und es sah schon so aus, als wäre der Satz weg. Aber bei 15:21 oder so drehte es sich plötzlich. Unsere Feldabwehr wurde endlich wach und die Aufschläge setzten die Gastgeber ganz schön unter Druck. Wir kämpften uns ran und konnten den Satz dann doch noch mit 27:25 holen. Nachdem die anfängliche Trägheit überwunden war, dachten wir, dass der 2. Satz nun auch kein Problem mehr sein sollte. Aber weit gefehlt! Kaum hatte der 2. Satz angefangen, lagen wir schon wieder zurück. Durch die vielen Unsicherheiten auf unserer Seite, bekam Big Bang immer mehr Oberwasser. Zeit für eine Auszeit und einen Wechsel, um die aufkommende Unsicherheit zu durchbrechen. Also kam Sebastian für Klaus. Aber wenn man kalt in die heiße Phase des 2. Satzes reingeworfen wird, kann man auch nicht gleich alles rumreißen. Die Taktik ging jedenfalls leider nicht auf: 23:25. Na gut, dann eben im 3. Satz. Aber jetzt ging gar nichts mehr. Abwechselnd schlechte Annahme, ungenaues Zuspiel und Angriffe ohne den Punkt zu machen. Die Gastgeber im Gegensatz dazu wurden immer besser. Das Ergebnis von 12:25 zeigt das deutlich. Das war keine rühmliche Vorstellung.
Aufstellung:
.  Olli  Klaus/Sebastian  Sabine
.  Ingrid  Chris  Richi
Coach: Eggi

0:2 Niederlage gegen Laimer Zufall am 5.2.

Das Ergebnis ist fast das gleiche wie im Heimspiel: 20:25 und 22:25. Bis zur Mitte des 1. Satzes sah es so aus, als könnten wir ihn uns dieses Mal holen, aber dann legten die Gastgeber noch eine Schippe drauf. Block und Angriff wurden effektiver. Punkt für Punkt steuerten sie dem Satzgewinn entgegen. Im 2. Satz konnten wir sogar noch 2 Punkte mehr holen, aber die Laimer gönnten uns auch diesen Satz nicht.
Aufstellung:
.  Eggi  Sebastian  Lisa
.  Miri  Steffen  Richi

Erwartbares 0:2 gegen die All Schmetterhands am 29.1.

Die All Schmetterhands waren der erwartet starke Gegner. Trotzdem haben wir uns ganz gut gewehrt, auch wenn das Ergebnis von 16:25 und 18:25 dies nicht widerspiegelt. Im 1. Satz konnten die Gäste den Vorsprung mit guter Feldabwehr und druckvollen Angriffen nach und nach vergrößern. Aber im 2. Satz waren wir länger gleichauf bis 14:16. Dann schmuggelten sich hintereinander 3 blöde Fehler ein und in der Folge stieg auf unserer Seite die Quote der “unforced errors”, so dass die Schmetterhands auch den 2. Satz dann doch noch deutlicher für sich entscheiden konnten.
Aufstellung:
.  Olli  Klaus  Miri
.  Ingrid  Chris  Martin
Schiri: Sebastian
Verstärkung: Jacqueline, Lisa, Sabine, Steffen, Eggi, Richi

Überraschend deutlicher Sieg gegen die Jagdgänse am 21.1.

Dass wir die Jagdgänse so deutlich besiegen würden, hätte ich nicht gedacht. Aber dieses Mal hatten sie sich auch keine Mitspieler aus der 1. Mannschaft ausgeliehen. Das war dann doch spürbar. Nichtsdestotrotz haben wir ein richtig starkes Spiel abgeliefert. Wach in der Feldabwehr, druckvolle Angriffe, zwischendurch effektive Blocks und zur richtigen Zeit eine kleine Aufschlagserie. Da war für die Gastgeber heute einfach nicht viel mehr zu holen. Das Ergebnis von 25:15 und 25:16 bestätigt dies.
Aufstellung:
.  Martin  Sebastian  Sabine
.  Ingrid  Chris/Klaus  Richi
Coach: Eggi

Oder in den Worten der Gastgeber (mit freundlicher Genehmigung von Jens von den Jagdgänsen):
“Jagdgänse unterliegen gegen VC AST
Wenn schon verlieren, dann wenigstens gegen einen sympathischen Gegner. Und das ist der VC AST, über gemeinsame Mitglieder und gegenseitige Turnierteilnahmen seit anno dazumal mit uns verbunden, allemal! Nach Austausch der Schlachtrufe hieß es dann aber für die Jagdgänse, Freundschaft hin oder her: Weiter auf der Siegerlinie bleiben. Miria, Jens und Dani und Marius, Julian und Arthur – ganz schlecht waren wir also nicht aufgestellt. Doch gleich zu Beginn des ersten Satzes – der Gegner hat Aufschlag – ein paar Unstimmigkeiten zwischen Marius und Julian in der Annahme. Diese waren zwar bald gelöst, aber schon stand es 3:0 gegen die Jagdgänse. Den Rückstand noch locker aufgeholt, bis zur Zweistelligkeit immer auf Augenhöhe, mal die Gäste vorne, mal die Gastgeber. Dann der Riss in der 2. Spielhälfte – die ASTler bauen ihren Vorsprung Punkt für Punkt aus. Sie machen ihr Spiel, während die Jagdgänse nicht mehr so richtig in Fahrt kommen. Jens – seit Wochen endlich mal wieder spielfähig – mit “aus”-gezeichneten Angriffen – dabei hatte Miria so perfekt gestellt. Schade, für den Anschluss hätten die Punkte gut getan. Auf der Gegenseite machen Richie und der “Mann mit der karierten Hose” das Spiel – die Jagdgänse haben zu diesem Zeitpunkt nicht mehr viel entgegenzusetzen, 15:25 der Endstand. Der 2. Satz – Simone kommt für Dani auf die Außenposition, Marius und Julian tauschen die Positionen – ist geradezu eine Kopie des ersten Satzes. Bis zur Zweistelligkeit gleichauf mit den Gästen, danach trudeln die Jagdgänse in die Mittelmäßigkeit ab. Der VC AST bedankt sich und holt auch den 2. Satz mit 25:16 aufs Punktekonto. Herzlichen Glückwunsch!”

Deutliches 2:0 gegen die Schampanias am 15.1.

Erneut ein solider Auftritt von AST! Vor allem die gute Feldabwehr verhalf uns zu dem super Ergebnis von 25:16 und 25:14. Da konnten wir uns sogar ein paar Aufschlagfehler leisten.
Aufstellung:
.  Martin  Sebastian  Jacqueline
.  Lisa  Eggi  Richi
Schiri: Chris
Zählmeister/Verstärkung: Ingrid, Sabine, Klaus

Ungefährdeter 2:0-Sieg gegen Big Bang am 11.12.

Das war von Anfang an eine klare Sache: 25:13 25:19. Recht viel mehr gibt es eigentlich nicht zu berichten.
Aufstellung:
.  Olli  Klaus  Miri
.  Ingrid Sebastian Chris
Schiri: Richi
An den Zahlen: Nicola und Sabine

Glatter 2:0-Sieg gegen die Ottantas am 26.11.

Die Ottantas hatten wohl keinen so guten Tag erwischt. Normalerweise ist das gegen sie immer ein hart umkämpftes Match, aber dieses Mal war es relativ deutlich. 1. Satz: Komfortable Führung am Anfang, dann ein Durchhänger bis die Gastgeber uns ein, zwei Punkte überholen konnten. Am Schluss aber dann doch 25:21. Der 2. Satz war dagegen ungefährdet: 25:16.
Aufstellung:
.  Michi Eggi Jacqueline
.  Nicola Chris Richi

« Ältere Beiträge

© 2019 VC AST

Theme von Anders NorénHoch ↑