VC AST

Alcatraz Swimming Team - Freizeitvolleyball

Seite 2 von 12

Deutliches 2:0 gegen die Schampanias am 15.1.

Erneut ein solider Auftritt von AST! Vor allem die gute Feldabwehr verhalf uns zu dem super Ergebnis von 25:16 und 25:14. Da konnten wir uns sogar ein paar Aufschlagfehler leisten.
Aufstellung:
.  Martin  Sebastian  Jacqueline
.  Lisa  Eggi  Richi
Schiri: Chris
Zählmeister/Verstärkung: Ingrid, Sabine, Klaus

Ungefährdeter 2:0-Sieg gegen Big Bang am 11.12.

Das war von Anfang an eine klare Sache: 25:13 25:19. Recht viel mehr gibt es eigentlich nicht zu berichten.
Aufstellung:
.  Olli  Klaus  Miri
.  Ingrid Sebastian Chris
Schiri: Richi
An den Zahlen: Nicola und Sabine

Glatter 2:0-Sieg gegen die Ottantas am 26.11.

Die Ottantas hatten wohl keinen so guten Tag erwischt. Normalerweise ist das gegen sie immer ein hart umkämpftes Match, aber dieses Mal war es relativ deutlich. 1. Satz: Komfortable Führung am Anfang, dann ein Durchhänger bis die Gastgeber uns ein, zwei Punkte überholen konnten. Am Schluss aber dann doch 25:21. Der 2. Satz war dagegen ungefährdet: 25:16.
Aufstellung:
.  Michi Eggi Jacqueline
.  Nicola Chris Richi

0:2 gegen Laimer Zufall am 13.11.

Beim Einschlagen fragten wir uns kurz: Was machen die denn in unserer Liga? Am Anfang des 1. Satzes waren wir wohl immer noch etwas beeindruckt und bekamen die Annahme nicht in den Griff. Aber bei 1:7 wendete sich das Blatt. Die Gäste hatten schon nicht mehr mit Gegenwehr gerechnet und plötzlich war die Annahmeschwäche auf der anderen Seite des Netzes. Trotzdem reichte es leider nur für ein 20:25. Mit einem Doppelwechsel versuchten wir, das Spiel doch noch in unsere Richtung zu drehen, aber am Ende kam das gleiche Ergebnis heraus: 20:25.
Aufstellung:
.  Richi  Chris  Ingrid
.  Lisa  Klaus/Sebastian  Olli/Martin
Schiri: Eggi
Verstärkung: Jacqueline, Sabine, Stephan

Verdienter Sieg für die All Schmetterhands am 23.10.

Hochklassiger und sympathischer Gegner. Im 1. Satz konnten wir noch recht gut mithalten – mit freundlicher Unterstützung des Gegners durch min. 7 Aufschlagfehler. Hat aber doch knapp nicht gereicht (21:25).
2. Satz: Die Aufschläge der Schmetterhands kamen jetzt an und wir hatten große Annahme-Probleme. Außerdem hatten sie das Zuspiel umgestellt, was ihren Druck im Angriff weiter verstärkte (16:25).
Bemerkenswert: Wir hatten im ganzen Spiel keinen Fehl-Aufschlag.
Fazit: All Schmetterhands haben verdient gewonnen => klarer Aufstiegs-Kandidat. (Eggi)
Aufstellung:
.  Martin  Sebastian  Jacqueline
.  Lisa  Eggi  Richi

1:2 gegen die Jagdgänse am 16.10.

Zur Abwechslung mal ein Spielbericht aus Sicht der Gäste (mit freundlicher Genehmigung des VC Westpark): “Das Ende der Behäbigkeit…
Wobei der von Trägheit geprägte Zustand der Gänsejäger vom Vortag noch ein wenig in den ersten Satz gegen den VC AST hineinwirkte. Zunächst ganz ordentlich ins Spiel gekommen, das Punktekonto immer auf Augenhöhe mit dem Gastgeber. Bis zur Mitte des ersten Satzes, da riss ein wenig der Faden. Die eigenen Angriffe nur noch im Schonwaschgang, Arme wie Windmühlenflügel, welche die hintere Abwehr zur Verzweiflung brachten und – ja, man kann es nicht verneinen – eine gewisse Behäbigkeit, die sich breitmachte. Der VC AST sagte Dankeschön und durfte Satz 1 mit 25:21 einfahren. Zweiter Satz: Behäbigkeit ade! Chris für Jens auf die Mitte, ansonsten wie im ersten Satz, Beate und Miria als Stellerinnen, Fabio die zweite Mitte, Günter und David auf außen. Und siehe da, es funzte – und zwar in jeder Hinsicht. Agilität pur, die Angriffe nach Lehrbuch mal von der Mitte, mal von außen, natürlich immer perfekt gestellt. Nicht ein einziger Ball wurde aufgegeben, wie ein Wischmop hechtete die Abwehr über den Boden. Waren die Gegner mal am Zuge, stand der Block zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Dieses Mal war es der Faden der ebenfalls sehr ambitioniert spielenden ASTler, der am Ende riss. 25:20, geschafft! Ob die Jagdgänse noch einmal an den letzten Satz anknüpfen können? Yes they can! Der anfängliche Rückstand, professionell aufgearbeitet. Die Gegner unter Druck, sie hatten auf einmal vor allem mit sich selbst und mit den Ringen an der Hallendecke zu kämpfen. Deutliche Führung der Jagdgänse zum Seitenwechsel und alle sind sich einig: Das lassen wir uns nicht mehr nehmen! Einigkeit macht stark und so wurde es am Ende fast ein ein Weißbiersieg der Jagdgänse! 25:12 – Yeah! (Jens)”
Aufstellung:
.  Eggi  Sebastian  Jacqueline
.  Miri  Klaus  Richi
Schiri/Coach/Zahlenmeister: Steffen/Olli/Michi

Sieg zum Saisonstart bei den Schampanias am 11.10.

1. Satz: Beide Mannschaften mit guter Feldabwehr. Die Gastgeber mit guten Angriffen, aber wir mit mehr direkten Blockpunkten und effektiveren Aufschlägen. Trotz zwischenzeitlicher Führung 22:17, am Ende nur knapp mit 26:24 gewonnen (wir wollten es wohl mal wieder maximal auskosten).
2. Satz: Bei uns klappte kaum noch was. Der Gegner hat sein Niveau gehalten. Wir streuten gefühlte 10 Aufschlagfehler und Schwächen in Annahme und Feldabwehr ein und trafen sonst meist Netz oder Wand. Klarer 14:25 Satzverlust (Nach dem Satz haben wir erfahren, dass unter dieser Feldseite eine Wasserader verläuft, die die Spieler negativ beeinflusst).
3. Satz: Wieder zuerst auf der “guten Seite”. Kaum noch Eigenfehler, druckvolle Aufschläge und gute Block-/Feldabwehr. Klare Führung zum Seitenwechsel. Wir haben dann vermieden uns auf die Wasserader zu stellen, was den Gegner offenbar total verunsichert hat und konnten so – unterstützt mit einigen Netzrollern und “schmutzigen” Punkten (“Schlauer statt Power”) – diesen Satz mit 25:12 nach Hause bringen.
Fazit: (meist) gut gespielt => erster Sieg im ersten Saison-Spiel. (Eggi)
Aufstellung:
.  Eggi  Sebastian  Lisa
.  Nicola  Steffen  Richi

Goldene Mitte beim Redsox Turnier

Wie jedes Jahr freuen wir uns auf das Turnier. Es geht so los, dass man ausschlafen kann, wir spielen 6 x 30 min und einmal pfeifen wir auf allen Feldern. Und am Ende gehts in den Biergarten. Und mit einer Platzierung von Platz 4 von 7 sind wir auch zufrieden.

AST-Bowling am 29.05.

Zum Saisonausklang haben wir uns im Hollywood Super Bowling getroffen und einen sehr gemütlichen und sportlichen Bowling-Abend bei Mexican Tower und Pizza verbracht.

Auswärtssieg zum Saisonabschluss gegen Isar 3 am 16.4.

Isar 3 vs. AST oder wie die Presse formuliert: Ein Spitzenspiel 3ter gegen 8ten.
Eigentlich wollten wir mit unserer üblichen Taktik an das Spiel herangehen und dem Gegner einen kleinen Vorsprung gönnen. Dazu haben wir erst einmal sämtliche Angaben ins Netz oder Aus geschlagen. Aber Hä??? der Gegner hält dagegen und bekommt ebenfalls keinen Aufschlag gebacken. Also neue Taktik – Eggi legt erst mal eine Aufschlagserie von gefühlt 10 Punkten hin. Jetzt fängt unsere Mannschaft auch noch das Spielen an – verwundert reiben wir uns die Augen, denn kurz vor Satzende ist der Gegner immer noch einstellig. Wir mussten also keine Angst vor dem Satzball haben und konnten locker zu Ende spielen. Ein Punkt is fix – gewinnen macht ja Spaß!!!
2. Satz – Isar 3 hat bemerkt, dass wir Volleyball spielen können und hat alles was groß ist auf den Platz gestellt. Egal, wir sind gut im Spiel. Zu den gewohnt guten Stellerbällen unserer Mädels holt Ingrid auch noch so gut wie jeden Ball in der Abwehr. Der Gegner ist am verzweifeln und unsere Angriffsbälle kommen auch noch gut an den Riesen vorbei. 5 Punkte vor Satzende hab ich Lunge und/oder Herz (auf jedenfalls bin ich fix und fertig) und so hatte der Gegner noch mal die Gelegenheit aufzuschließen. Blitzidee – Sebastian rein und Deckel drauf. Auswärtssieg! (Chris)
Aufstellung:
.  Eggi  Klaus  Lisa
.  Ingrid  Chris  Olli
Verstärkung: Sebastian, Martin

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2019 VC AST

Theme von Anders NorénHoch ↑